1. Startseite
  2. News
  3. Umstellungsanleitung 45001

Umstellungsanleitung 45001

Übergangsregelung für die Zertifizierung nach 45001:2018

Am 12.03.2018 hat die International Organization for Standardization (ISO) die neue Norm ISO 45001:2015 “Arbeitsschutzmanagementsysteme – Anforderungen mit Leitlinien zur Anwendung” veröffentlicht.

Gemäß der Umstellungsanleitung für Akkreditierungen im Bereich ISO 45001:2018 gilt Folgendes für zertifizierte Organisationen:

IAF hat für die Organisationen, die eine „akkreditierte“ Zertifizierung des OH&S-Managementsystems gem. BS OHSAS 18001 bereits haben, eine Übergangsfrist von drei Jahren ab Veröffentlichung der neuen ISO 45001 am 12.03.2018 festgelegt. Nach Ablauf dieser Übergangsfrist sind ab 12.03.2021 alle akkreditierten Zertifizierungen gem. BS OHSAS 18001 nicht mehr gültig. Innerhalb dieser Zeit müssen alle zertifizierten Organisationen, die die Zertifizierung des OH&S-Managementsystems aufrechterhalten wollen, den Wechsel zu ISO 45001 vollziehen. Ausnahmen sind möglich, wenn der Gesetzgeber eines Landes entsprechende Anforderungen stellt.

Bei allen Zertifikaten, die während der Übergangsfrist noch auf der bisherigen Normgrundlage BS OHSAS 18001 ausgestellt werden, muss das Ablaufdatum dem Ende der Übergangsfrist, also dem 11.03.2021 entsprechen.

Organisationen, die eine akkreditierte Zertifizierung des OH&S-Managementsystems gem. BS OHSAS 18001 bereits haben, können gem. IAF MD 21 im Rahmen einer „erweiterten“ Überwachung oder Re-Zertifizierung oder eines Sonderaudits zu einer akkreditierten Zertifizierung gem. ISO 45001 nahtlos wechseln, vorausgesetzt die akkreditierte Zertifizierungsstelle wird nicht gewechselt. Beim Wechsel der Zertifizierungsstelle kann die Umstellung (Migration) auf ISO 45001 nur über eine ErstZertifizierung erfolgen.

Zur Einführung des neuen Standards ISO 45001 werden alle OHSAS-zertifizierten Organisationen darauf hingewiesen, Folgendes zur Vorbereitung der Umstellung zu beachten:

  • Die Identifizierung der Unterschiede zwischen BS OHSAS 18001 und ISO 45001,
  • Die Erstellung eines Implementierungsplans für ISO 45001,
  • Die Sicherstellung der erforderlichen Kompetenzen und des Bewusstseins der Beteiligten,
  • Die Aktualisierung des OH&S-Managementsystems, damit Normkonformität zu ISO 45001 erzielt wird und dessen Wirksamkeit geprüft werden kann,
  • Die Kontaktierung der Zertifizierungsstelle zur Klärung des Umstellungsverfahrens.

Darüber hinaus ist es geplant, dass ISO, IAF und OHSAS Project Group aktive Unterstützung bei den Vorbereitungen zum Erlangen der „akkreditierten“ Zertifizierung gem. ISO 45001 anbieten. Dabei handelt es sich hauptsächlich um die Bereitstellung von Trainingsmaterialien, Webinaren, Maßnahmen zur Verstärkung des Bewusstseins. Ein Beispiel für die Unterstützung der zertifizierten Organisationen zum Wechsel auf ISO 45001 ist der veröffentlichte Leitfaden der OHSAS Project Group „Implementation Guidance for migrating from OHSAS 18001:2007 to ISO 45001:2018“.

Weitere Informationen zum Mindestaufwand für das Umstellungsaudit können Sie unter dem folgenden Link unter dem Punkt „2.3 Zertifizierte Organisationen“ einsehen.

Vorheriger Beitrag
3cert gehört zu den TOP 100
Menü