Aufgrund der aktuellen Entwicklungen wird 3cert GmbH die Lage fortlaufend neu bewerten und entsprechende Informationen weitergeben. Unsere oberste Priorität gilt dabei der Gesundheit unserer Mitarbeiter und Kunden.

Folgende Informationen können wir Ihnen derzeit zum Zertifizierungsprozess sowie der AZAV-Maßnahmen mitteilen:

Trägerzulassung:

  • Erstmalige Trägerzulassung:
    Bei der erstmaligen Trägerzulassung ist neben der Dokumentationsprüfung auch ein vor-Ort Audit notwendig. Eine Trägerzulassung kann demnach nicht erteilt werden, wenn kein vor-Ort Audit durchgeführt werden kann. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn dieser Umstand auf Sie zutrifft.
  • Überwachungen bestehender Trägerzulassungen:
    Der gesamte Audittermin der Überwachung kann im gleichen Kalenderjahr max. um 6 Monate verschoben werden (Stichtag stellt hierbei der letzte Audittag der vorangegangenen erstmaligen Trägerzulassung bzw. der erneuten Trägerzulassung oder der Überwachung dar).
  • Erneute Trägerzulassung:
    Der gesamte Audittermin der erneuten Trägerzulassung kann im gleichen Kalenderjahr max. um 6 Monate verschoben werden (Stichtag stellt hierbei die bestehende Gültigkeit des Trägerzertifikats dar).

Ablauf:

  1. Dokumentierte Mitteilung des Trägers mit Begründung, warum das vor-Ort Audit nicht stattfinden kann. Hierfür wird das Formblatt von 3cert für die Einzelfallbewertung vom Träger ausgefüllt.
  2. Es erfolgt eine interne Risikobeurteilung durch die 3cert GmbH.
  3. Durchführung einer erfolgreichen „erweiterten Dokumentenprüfung“
    Hierfür ist notwendig:
    Einreichung der Dokumente gemäß „Formblatt Notwendige Kundendokumente für Trägerzulassung nach AZAV“ und Darstellung des Umgangs mit Verbesserungspotentialen, Neben- und/oder Hauptabweichungen.
  1. Erhalt einer Bestätigung der Verlängerung der Trägerzulassung mit der Gültigkeitsdauer von max. 6 Monaten oder bis zum Ende des Kalenderjahres von 3cert GmbH (schriftlich per E-Mail oder Brief). Dieses kann zur Vorlage der örtlichen Kostenträger genutzt werden.
  2. Erfolgreiche erneute Trägerzulassung innerhalb der 6 Monate oder bis zum Ende des Kalenderjahres.
  3. Das neue Zertifikat hat die Gültigkeit von 5 Jahren beginnend am Ablaufdatum des letzten Zertifikats (nicht des Übergangszertifikats!).

 

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass Entscheidungen zur Erst- und erneuten Trägerzulassung nicht ohne örtliche Prüfung erfolgen können, da dies in § 181 Abs. 4 SGB III explizit gefordert ist. Sie können lediglich für einen Zeitraum von max. 6 Monaten verschoben werden.

Auch die jährliche Überwachungsbegutachtung gem. § 181 Abs. 5 i.V.m. § 177 Abs. 3 S. 3 SGB III kann nicht ohne örtliche Prüfung erfolgen, sie kann lediglich für einen Zeitraum von max. 6 Monaten verschoben werden.

 

Ein vollständiger Ersatz durch „alternative Methoden“ (sog. Remote-Audits) ist im Rahmen der Erst- und erneuten Trägerzulassung sowie der Überwachung nicht möglich.

 

AZAV Maßnahmen:

Für Maßnahmezulassungen gilt:

  • Maßnahme und Träger wurden von der 3cert GmbH zugelassen:
    Auch für die Überwachung von Maßnahmezulassungen (im Rahmen der Überwachung der Trägerzulassung) gilt:
    Die Verlängerung der Maßnahmezulassung kann dem Träger schriftlich bestätigt werden (max. um 6 Monate).
  • Maßnahme und Träger wurden von verschiedenen Fachkundigen Stellen (3cert GmbH und weitere) zugelassen:
    Die Überwachung der Maßnahme kann im gleichen Kalenderjahr max. um 6 Monate verschoben werden (Stichtag stellt hierbei die Maßnahmezulassung dar).

 

Bitte beachten Sie für weitergehende Informationen unsere Mitteilung „Maßnahmenzulassung alternativer Lernmethoden bei außergewöhnlichen Ereignissen – SARS-CoV-2“.

Wir bitten Sie hierzu auch zwingend die Anordnungen der Länder, der Bundesagentur für Arbeit und der regionalen Job Center zu beachten.

Wir können Ihnen leider derzeit keine Auskunft über Fördermöglichkeiten in Bezug auf die aktuelle COVID-19 Situation geben, stehen aber im regelmäßigen Austausch mit der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) und der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Als Fachkundige Stelle können wir Ihnen lediglich Auskunft über die Konformität mit den jeweiligen Regelwerken geben. Trotzdem versuchen wir, Ihnen soweit möglich alle gesicherten Informationen weiterzugeben.

 

Stand: 24.03.2020

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü